Liebe Mitstreiter*innen für Klimaschutz,
wieder haben am 29. November weltweit Millionen gegen die Untätigkeit ihrer Regierungen beim Klimaschutz protestiert. Als Karlsruher Gruppe von ParentsForFuture haben wir alle politischen Ebenen im Blick. Aber schwerpunktmäßig wollen wir uns lokal und regional einmischen. 

In diesem Newsletter findet Ihr:
1.) So erleichtern wir die Bürger-Beteiligung am Klimaschutzkonzept 2030
2.) Hinweise auf Veranstaltungen und Aktionen, Sonstiges 

1) So erleichtern wir die Bürger-Beteiligung am Klimaschutzkonzept 2030 
Noch bis zum 26. Januar können wir im Rahmen der Bürgerbeteiligung unsere Standpunkte zum Entwurf des Klimaschutzkonzeptes einbringen, welches dann im März vom Gemeinderat verabschiedet werden soll. Diese Möglichkeit nutzen wir und freuen uns darüber, wenn es ganz viele von Euch auch tun. 

Um die Beschäftigung mit diesem umfangreichen Thema zu erleichtern, bietet das Klimabündnis Karlsruhe an den Samstagen 14.12.2019, 28.12.2019 und 11.01.2020 offene Treffen im Museum X am Marktplatz an. Jeweils von 13.00 bis 16.00 Uhr kann jede*r Interessierte dazustoßen und mit uns zusammen vorhandene Maßnahmen bewerten und neue Maßnahmen vorschlagen. Bitte helft mit, Werbung für diese Treffen Termine zu machen (Banner für Twitter und Instagram). Die Ergebnisse dieser Samstage wollen wir gerne auf der Internetseite www.Klimabuendnis-Karlsruhe veröffentlichen, sodass auch die Menschen, die nicht zu den Treffen kommen können, unsere Vorschläge sehen und unterstützen, oder sich Anregungen für eigene Vorschläge holen können.

Wie läuft die Beteiligung auf dem Beteiligungsportal der Stadt ab?

Es gibt zwei unterschiedliche Pfade, wie Du das Beteiligungsportal nutzen kannst:

1.    Ohne persönliche Registrierung
a.    In einem Umfrage-Format kannst Du die im städtischen Entwurf enthaltenen Maßnahmen bewerten, indem Du auf insgesamt fünf Seiten jede Maßnahme zwischen „sehr wichtig“  und „unwichtig“ einordnest.*
b.    Zusätzlich kannst Du noch die drei aus Deiner Sicht wichtigsten Maßnahmen kennzeichnen.*
c.    Außerdem kannst Du ein pdf-Formular herunterladen, das es Dir erlaubt, eine neue Maßnahme vorzuschlagen. Das ausgefüllte Formular sendest Du per E-Mail an die KEK (Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur), welche die Beteiligung auswertet.

2.    Mit persönlicher Registrierung (nur für Karlsruher Bürger*innen) 
Auf der Seite „Teilnehmen“ sind alle fünf Handlungsfelder untereinander dargestellt. Wenn Du Dich beim Portal persönlich registrierst und einloggst, kannst Du nach Klick auf den Button  „Jetzt teilnehmen“ die Kommentare anderer Besucher sehen. Jetzt kannst Du
a.    Kommentaren anderer zustimmen
b.    Die Kommentare anderer kommentieren
c.    Eigene Kommentare zu den Maßnahmen in den einzelne Handlungsfeldern eingeben

(*) Achtung: Die Umfrageseite (1a+b) merkt sich Deine Angaben nur während einer Online-Sitzung. Wenn Du den Browser also schließt, bevor Du den Fragebogen absendest, gehen Deine Einträge verloren. Wenn Du den Fragebogen einmal abgesendet hast, kannst Du ihn von demselben Browser nicht ein zweites Mal absenden. 

Wir möchten neue Maßnahmenvorschläge transparent machen
Wir sehen eine Nachteil darin, dass man nach der Anmeldung zwar die Kommentare anderer sieht (2), aber nicht die neuen Maßnahmen, die andere vorschlagen (1c).

Um diesen Nachteil auszugleichen bitten wir Dich: Wenn Du einen Vorschlag für eine neue Maßnahme per E-Mail an die KEK sendest, dann schicke immer eine Kopie an info@klimabuendnis-karlsruhe.de und erlaube uns, Deinen Vorschlag auf www.Klimabuendnis-Karlsruhe.de zu veröffentlichen. So können auch andere ihn sehen und unterstützen, z.B. indem sie ihn im Original oder mit Abwandlungen ebenfalls einsenden.

Hier noch einmal die Links zum Beteiligungsportal im Überblick
Startseite im Beteiligungsportal
https://beteiligung.karlsruhe.de/content/bbv/details/90/

Maßnahmenübersicht (Download-Datei)
https://beteiligung.karlsruhe.de/file/5de0d64115d4505d48222397/

Entwurf Klimaschutzkonzept Karlsruhe (Download-Datei)
https://beteiligung.karlsruhe.de/file/5de4c1158a2e0a72a2018c57/

Direkter Link zur Online-Umfrage zur Bewertung der Maßnahmen (ohne Anmeldung)
http://survey.2ask.de/550ab45b99550606/survey.html%20

Login-Seite für registrierte Benutzer des Beteiligungsportals
https://beteiligung.karlsruhe.de/login/

Download des Formulars für eigene Maßnahmen
https://beteiligung.karlsruhe.de/file/5ddfd3e415d45011a311f532/

2.) Hinweise auf Veranstaltungen und Aktionen, Sonstiges
Veranstaltungen (1):
Abschaltfest in Philippsburg am 29.12. von 12.00 – 13:30 Uhr.
Und um 14.00 Uhr kommt dann die Atomlobby ...
Der letzte badische Atomreaktor, KKP 2, wird für immer am 31.12.2019 abgeschaltet. Die Anti-Atom-Ini Karlsruhe will das mit uns am 29.12. vor Ort – am Haupteingang des AKW -  feiern. Zusammen mit hoffentlich vielen Menschen, die sich für eine Energiewelt ohne Atomkraft einsetzen, gestalten wir um zwölf Uhr nochmals eine symbolische Abschiedsmahnwache am Haupteingang des AKW Philippsburg. Details siehe hier
Man glaubt es kaum, aber am selben Tag und am selben Ort um 14.00 Uhr ruft der Verein Nuklearia e. V. zu einer Pro-Atomkraft-Demo auf unter dem Motto „Atomstromverbot = Klimatod!“ Ein Grund mehr, das Abschaltfest zu besuchen und deutlich zu machen, dass es es nicht diskutabel ist, mit extrem teurer und brandgefährlicher Atomenergie der Klimakatastrophe begegnen zu wollen.

Veranstaltungen (2):
ParentsForFuture Deutschland veranstaltt vom 24.-26. Januar in Berlin den #VisionsForClimate Summit

Sonstiges
Crowdfunding-Aktionen:
1. Künstler wollen in Berlin ein Mahnmal zu Ehren von Fridays for Future aufstellen: https://www.handsforfuture.com/faq/

2. Drei Leute wollen ein Bürgergesetz gegen die Subventionierung fossiler Energieerzeugung in den deutschen Bundestag bringen
https://www.startnext.com/subventionsabbaugesetz


Interview mit einem Klimaktivisten in Spanien: 
https://www.klimareporter.de/klimakonferenzen/wenn-im-naechsten-jahr-nichts-passiert-eskalieren-die-proteste

Schöne Grüße

Ingo Laubenthal
für das Orga-Team
von ParentsForFuture Karlsruhe

Facebook Twitter Instagram
Abmelden od. Daten ändern    |    Zur Webversion
ParentsForFuture Karlsruhe
c/o Laubenthal
Indianaring 36, 76149 KA