Archiv der Kategorie: News

EUROPAWAHLEN = KLIMAWAHLEN

Verzagt, industriefreundlich, einfallslos – wie soll man die Politiker*innen nennen, die immer noch nicht verstanden haben, dass man mit der Natur nicht über Klimaziele verhandeln kann. Vieleicht sollten wir sie FOSSILIEN nennen – in Anlehnung an die Energieträger von gestern, von denen sie sich partout nicht lösen wollen.

Zum Glück gibt es auch Parteien und Politiker, die mehr Mut haben, sich der Realität zu stellen. Schaut doch mal auf www.klimawahl-2019.eu nach:

Wir haben alle 41 Parteien befragt, die in Deutschland zur Wahl des Europaparlaments zugelassen sind. 23 haben uns geantwortet und begründet, warum sie die von Fridays For Future (Deutschland) geforderten Maßnahmen unterstützen oder ablehnen.
Bitte helf mit, diesen „Klima-Wahlomat“ bekannt zu machen!

http://www.klimawahl-2019.eu

Persönliche Töne

Auf dieser Internetseite geht es viel darum, uns untereinander auszutauschen, Aktionen zu planen und Menschen zu gewinnen, die sich der ForFuture-Bewegung anschließen möchten. Insgesamt also viel um nüchterne Informationen. Ab heute haben wir eine weitere Rubrik, in der es mehr um Subjektives und Persönliches gehen soll. Weil auch das eine wichtige Rolle spielt, wenn wir wollen, das uns die Kraft nicht ausgeht …

Also schaut gern mal rein: hier!

Zwei neue Unterschriftenaktionen – Mitmachen!

Ein Aufruf geht um die Welt

Nur mit Unterschreiben ist noch nicht viel getan – wohl wahr! Aber diese weltweit abgestimmte Aktion von ParentsForFuture-Gruppen hat es in sich! Schon jetzt sind 19 Länder auf vier Kontinenten beteiligt!
Bitte lest hier die deutsche Fassung des Briefes, unterschreibt dann hier und verbreitet die Aktion mögllchst in alle Richtungen weiter! 

Kein Bußgeld für Schulstreiks!

Campact hat eine Unterschriftenaktion gestartet, die sich gegen Sanktionen für FridaysForFuture-Streikende wendet. Der Brief soll übergeben werden an:
* Die Ministerpräsident*innen der Länder
* die Bildungsminister*innen der Länder
* Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU)
* Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Bis jetzt (7.4.19) haben schon mehr als 123.000 unterschrieben. Hier geht’s zur Aktion!


ParentsForFuture Karlsruhe AKTIV

Heute, Samstag den 6.4., kamen 60-70 Menschen auf dem Karlsruher Kirchplatz St. Stephan zur Mahnwache von ParentsForFuture Karlsruhe zusammen. Schon die Uhrzeit (Beginn um 5 vor 12) sagte aus, was die Uhr es aus unserer Sicht geschlagen hat. Viele Teilnehmer*innen kamen während der rund zweistündigen Veranstaltung spontan zum Mikrofon und drückten aus, welche Wünsche und Hoffnungen sie damit verbinden, sich jetzt mit den streikenden Schüler*innen von FridaysForFuture zu vebünden. Eine ganze Reihe von Ideen, die ausgetauscht wurden, sollen demnächst in einem Workshop weiterentwickelt werden. (Der Termin – 27.4. oder 11.5. – wird in Kürze hier im Blog und per Newsletter bekannt gegeben.) Der wichtigste Redebeitrag kam aber nicht von den Erwachsenen sondern von zwei ca. 9-jährigen Mädchen, die über ihre sehr konkreten Aktionen für den Klimaschutz berichteten.

Aktiv werden? Bitte jetzt Termin wählen!

Hallo Leute,

Am 27.4.19 oder am 11.5.19 führen wir ein offenes Treffen durch, in dem wir gemeinsam mit Euch konkrete Aktivitäten für den Klimaschutz planen und organisieren wollen. Grundsätzlich haben da alle Ideen Platz, egal wie verrückt sie sind. 14 Leute haben schon ihren Wunschtermin gewählt. Wer noch mitmachen möchte, klickt bitte diesen Link und trägt sich ein (mit echtem Namen oder nickname), damit wir bald entscheiden können, welches Datum wir nehmen:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/P4f-KA_Workshop_SA_1400_bis_1800_Uhr_/

Übrigens suchen wir auch noch nach einem schönen großem Raum für das Treffen. Wer einen Tipp hat (möglichst ohne Kosten und gut geeignet für eine Workshop): bitte bei uns melden unter info@parents4future-ka.de. Danke!

Mahnwache in Solidarität mit FridaysForFuture

Hallo Leute,

heute abend (3.4.) treffen wir uns im Orga-Team von ParentsForFuture Karlsruhe und besprechen, wie wir die vielen Ideen und Angebote zur Mitarbeit aufgreifen können, die Ihr uns bei der Kundgebung am 16.3. und danach mitgeteilt habt.

Einer der Wünsche war, dass wir uns jetzt öfters gemeinsam in der Stadt zeigen, Solidarität mit den streikenden FridaysForFuture-Schüler*innen zeigen und auch im eigenen Namen konsequenten Klimaschutz fordern. Diese Idee finden wir gut und haben deshalb für die Samstage 6. April und 20. April (Ostersamstag) jeweils eine Mahnwache auf dem Kirchplatz St. Stephan angemeldet.

Bitte kommt und bringt wieder viele Tansparente und Plakate mit.

Hier sind Eure Ideen für unsere gemeinsamen Aktionen

Am 16.3.19 fand die erste Kundgebung von ParentsForFuture Karlsruhe (P4F-KA) statt. Rund 350 Menschen versammelten sich auf dem Marktplatz, um ihre Solidarität mit den streikenden Schülern von FridaysForFuture auszudrücken und über eigene Aktionen nachzudenken.

In einer Workshop-Phase während der Kundgebung habt Ihr – die Kundgebungsteilnehmer*innen – gemeinsam Ideen dazu entwickelt, wie wir zum Klimaschutz beitragen und die Politik zum Handeln bewegen können. In diesem Dokument sind alle diese Ideen und Vorschäge übersichtlich zusammengefasst.

Jetzt kommt es noch darauf an, dass wir anfangen, die Ideen umzusetzen. In Kürze werden wir dazu Termine einrichten. Ihr erfahrt sie per Newsletter und/oder hier im Veranstaltungskalender.

Redebeiträge der Kundgebung am 16.3.

Hallo Leute,
unsere erste Kundgebung von ParentsForFuture Karlsruhe war ein durchschlagender Erfolg und sehr ermutigend. Gut 350 Teilnehmer mit vielen Plakaten und noch mehr Ideen, wie es weitergehen kann. Das war übrigens für mich das Highlight überhaupt: dass gegen Ende der Kundgebung in unserer „Workshop-Phase“ so gut wie niemand gegangen ist, sondern wir alle konzentriert in kleinen Gruppe richtig gearbeitet haben. Unsere beiden Schuhkartons mit Euren Rückmeldezetteln waren am Schluss voll. Wir werten das jetzt aus und überlegen uns etwas, wie die Initiativen koordiniert werden können, die Ihr vorgeschlagen habt. Jetzt schon ist zu erkennen, dass von den Kundgebungsteilnehmern eine Menge guter Energien ausgehen. Danke auch für Eure vielen zusätzlichen Rückmeldungen per E-Mail. Bitte habt etwas Geduld mit unseren Antworten darauf.

Von vielen Teilnehmern wurden wir nach der Kundgebung gebeten, die Rede-Beiträge zu veröffentlichen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach:

Hier findet Ihr unser Selbstverständnis

Hier ist die Stellungnahme von ScientistsForFuture verlinkt

Hier findet Ihr den Brief an Ministerpräsident Kretschmann und Kultusministerin Eisenmann

Hier ist Ingos Beitrag über den Zivilen Ungehorsam